Arbeitstitel/Arbeitsidee Festlegung der Inhalte in den Fächern Deutsch, Mathematik, Sachkunde
Namen der Arbeitsgruppenmitglieder Das Kollegium der WBS
Ansprechpartner Alessa Länder
Kurzbeschreibung des Arbeitsvorhabens Die Inhalte in den Fächer werden separat in Tabellenform festgehalten. Die Lerninhalte werden parallel zum Schuljahr 2001/2002 von den in der jeweiligen Jahrgangsstufe unterrichtenden Lehrkräfte zusammengetragen
Allgemeine pädagogische Ziesetzung Lehrplanorientierte Bereitstellung der Unterrichtsinhalte
Konkrete Zielsetzung
  • Sichern der Unterrichtsinhalte als Grundlage für den Einstieg in die nächste Jahrgangsstufe· Informationsgrundlage für neue Kollegen/Kolleginnen
  • Transparenz der Unterrichtsinhalte
Betroffene
  • Die in der jeweiligen Jahrgangsstufe unterrichtende Lehrkraft
  • Die Kinder
  • Die Vertretungslehrkräfte
Ressourcen Rahmenpläne, Arbeitsmittel und Literatur, Erfahrungsschatz der Lehrkräfte
Zeitplanung
  • Konzept: -
  • Planungsbeginn: August 2001
  • Erprobung: Schuljahr 2002/2003
  • Evaluation: Schuljahr 2002/2003 von den nächsten Jahrganglehrkräften
  • Implementierung: Ende des Schuljahres 2002/2003 Konzept:
Bewertungskriterien Die im folgenden Jahr unterrichtenden Lehrkräfte prüfen in ihren Klassen auf Vollständigkeit, auf Notwendigkeit und Präsentation.
Status

Das Arbeitsvorhaben ist abgeschlossen bis auf den an das Kollegium formulierten Auftrag, die angelegten Ordner zu pflegen und zu aktualisieren. In den Sommerferien übernimmt jeder Kollege/jede Kollegin ein bis zwei SU-Ordner zur Überprüfung.

 

Die Inhalte im Fach Deutsch und Mathematik für die 4. Klasse richten sich nach den aktuellen, vom HKM veröffentlichten, Standards (4. Klasse).

 

Die Lerninhalte im Fach Sachunterricht wurden tabellarisch erfasst. Dazu legte das Kollegium Ordner mit Unterrichtseinheiten an. Diese Ordner werden während des Einsatzes ständig überarbeitet und auf aktuellem Stand gehalten.

 

Die Inhalte in den Fächern evangelischen und katholische Religion wurden im groben abgesteckt und mit den jeweiligen Kirchenvertretern abgesprochen.